Vortex Bunker – ideal für Lasertag und Paintball.

Small Dorito

Vortex Bunker sind leichte, mobile und damit sehr flexible Deckungen, die im Bereich Lasertag, Lasergame und Paintball ideal eingesetzt werden können. Sie bieten die ideale Lösung für alle mobilen Einsätze und für Felder, deren Grundriss sich öfter mal ändern soll.

Im Vergleich zu klassischen Paintball-Deckungen (SupAir) sind sie deutlich leichter, kompakter zusammenlegbar, haben eine sehr viel kürzere Aufbau-Zeit, lassen sich erheblich schneller wieder abbauen und verhindern, dass die Paintballs platzen. Damit werden das Equipment und die Spieler deutlich weniger dreckig und auch das Spielfeld bleibt sauberer.

Die Bunker lassen sich sowohl auf Gras und Boden mit Heringen befestigen, als auch auf glatten Böden (Turnhalle oder ähnliche) mit Saugnäpfen fixieren.

Was macht die Vortex Bunker so ungewöhnlich?

Large_TempleBastellösungen und andere Ideen als Deckung für Lasertag

Wenn man eine mobile oder zumindest flexible Deckung im Bereich Paintball oder Lasertag sucht, konnte man beim Lasergame noch auf Wurfzelte zurückgreifen, die sich schnell auf und abbauen lassen, aber leider nicht sonderlich stabil sind und schnell gebrochene Standen, gerissene Stoffe oder verletzte Spieler verursachen (Die Stangen in den Zelten sind hier problematisch). Beim Paintball konnte man mit solchen Zelten gar nichts anfangen – die würden den Beschuss niemals aushalten. Erste Bastler haben Deckungen aus Holz oder Lösungen aus Kunststoff-Stangen angeboten, die ebenfalls den Sturz eines Spielers in die Deckung nicht aushalten bzw. im Fall von Holzdeckungen diesen verletzten konnten. Holzdeckungen sind auch sehr schwer und kaum zu transportieren. Bei Holzdeckungen in ausreichenden Mengen benötigt man dringend einen Transporter oder Hänger.

Large_Can_UprightProfessionelle SupAir Deckungen aus dem Paintball Bereich

Nun gibt es seit vielen Jahren SupAir Deckungen im Paintball-Bereich, die ihren Zweck hervorragend erfüllen, Groß, stabil, verhältnismäßig leicht und transportabel. Dennoch sind die Bunker aus PVC beschichteter Plane gefertigt, die erstens eine gewisse Steifigkeit mit sich bringt und zweitens auch viel Gewicht. Damit braucht man für ein Feld von 10 Spielern (5 gegen 5) durchaus einen Transporter oder Hänger, um das Material zu transportieren. Die klassischen Deckungen im Paintball verwenden das Prinzip einer Blase – Aufpusten, abdichten (Deckel aufschrauben) fertig. Das Problem hierbei: kleinste Löcher in der Hülle sorgen dafür, dass die Deckung in sich zusammenfällt, weil ihr die Luft ausgeht. Die entsprechende Stelle zu finden und ab zu dichten kann länger dauern oder akut auch mal nicht möglich sein.

Direkter Vergleich Sup-Air-Deckungen und Vortex Bunker

An welchen Stellen kann also der Vortex Bunker hier punkten?

Small_TempleAufbauzeit: Da eine SupAir Deckung immer voll ausgeblasen werden muss, bevor das Ventil geschlossen werden kann, muss ein Mitarbeiter bei jeder Deckung ca. 2-5 Minuten (je nach Größe und Leistung des Gebläses) Zeit investieren, bis diese aufgeblasen ist. Danach geht er zur nächsten Deckung und füllt diese. Die Vortex Bunker werden nur platziert, die Batterie wird angeschlossen und der Bunker per Klett verschlossen – anschließend kann der Mitarbeiter (nach ca. 15-30 Sekunden) zum nächsten Hindernis gehen und dieses starten.

Neu ist auch die Fernbedienung, mit der alle Bunker zeitgleich aufgeblasen werden können. Dies setzt natürlich voraus, dass die Batterie bereits im Bunker steht und der Bunker an seinem Platz.

Large_BrickAbbauzeit: Beim Abbau muss die klassische SupAir Deckung geöffnet werden und dann entweicht ein Großteil der Luft durch das relativ kleine Ventil – aber den Rest muss man absaugen oder heraus quetschen, was viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Anschließend muss das steife und schwere Material gefaltet werden, um ein möglichst kleines Packmaß zu erzielen. Vortex Bunker werden an einer großen Öffnung geöffnet (Klett) und die Batterie entnommen – sofort fällt der leichte Stoff in sich zusammen und erreicht bereits so ein enorm kleines Packmaß. Korrekt gefaltet und sorgfältig verstaut lässt sich dies noch optimieren – nötig ist es in der Regel jedoch nicht. Natürlich müssen zusätzlich die Batterien zum Laden gebracht werden – dennoch ist die Zeitersparnis enorm.

BeamZuverlässigkeit: Ein Paintball Bunker kann falsch behandelt werden – es ist möglich, zu viel oder zu wenig Luft ein zu füllen, so dass er reißt oder schlecht in Form bleibt. Sonneneinstrahlung kann die Ballons platzen lassen. Zudem können Risse im Material zu Undichtigkeit führen, die erst behoben werden muss, bevor der Bunker wieder einsetzbar ist. Verschmutzungen durch Paintballs und Spieler sind nur aufwändig zu entfernen. Vortex Bunker blasen sich durchgängig selbst auf – defekte Ventilatoren sind in wenigen Sekunden tauschbar, leere Batterien ebenso. Risse können einfach geklebt werden, FALLS es dazu kommt. Waschen ist kein Problem. Es platzen deutlich weniger Paintballs an der Oberfläche, was eine Reinigung sehr selten nötig macht.

Large Can (Down)Preis: Vortex Bunker sind ungefähr gleich teuer, wie herkömmliche Paintball Bunker. Die Ersparnis erfolgt über die gesparte Zeit, weniger Ausfall, Reinigung, Transportkosten (kleineres Auto, weniger Gewicht) und so weiter. Sie können die Bunker bei uns einzeln oder im Set kaufen, wobei bei Bestellungen ab 17 Deckungen ein Rabatt gewährt wird. Zu den Kosten für die Bunker kommen Versand und Handling aus den USA – daher legen wir manchmal Bestellungen zusammen, um hier Kosten zu sparen. Wer es nicht eilig hat, kann auch über den Seeweg und damit längere Lieferzeiten erheblich Geld sparen. Dies ist vor allem bei Bestellungen für mehrere Paintballfelder / Lasertag Arenen oder sehr große Mengen eine interessante Option.

Monster_Pyramid

Bestellen und Lieferung

Vortex Bunker kommen aus den USA und werden Standardmäßig in Rot und Schwarz gefertigt. Es gibt weitere Farben auf Anfrage – diese werden dann speziell konfektioniert und sind entsprechend mit einer längeren Lieferzeit versehen.

Die Akkus und Ladegeräte können wir nicht aus den USA importieren und diese kommen mit regulärem Euro-Stecker aus dem jeweiligen Herstellerland und sind bei uns auf Lager. Entsprechend bestellen wir nur die Bunker und die Fan-Boxen in den USA, von wo die Lieferzeit zwischen 2 Wochen bei Lagerware und ca. 8-10 Wochen bei Sonderanfertigungen liegt. Wir sind stets bemüht, eine gewisse Anzahl an mobilen Bunkern auf Lager zu halten – in dem Fall in Rot und in gemischten Formen.